Spende des Rotary Clubs für den Ambulanten Hospizdienst Weil der Stadt e.V.

Am 18. Juli 2014 fand die Scheckübergabe im Stationären Hospiz in Leonberg statt. Der Vorstand des Ambulanten Hospizdienstes, Dr. Eberhard Röhm und Maria Latt, nahmen den Scheck über 3.000 EUR entgegen von Rotarier-Präsident Walter Carls. Der Vorstand des AHD freute sich sehr über die großzügige Spende und die damit verbundene Anerkennung der Hospizarbeit.

Der Rotary Club Leonberg - Weil der Stadt erzielte mit dem diesjährigen Benefizkonzert in der Stadthalle Leonberg den bisher höchsten Erlös in Höhe von 21.000 Euro. Den Großteil erhielt das Stationäre Hospiz in Leonberg. Auch der Ambulante Kinderhospizdienst des Landkreises Böblingen erhielt wieder eine Spende.

Der Ambulante Hospizdienst Weil der Stadt e.V. schätzt das Engagement des Rotary Clubs für die Hospizarbeit sehr. Für den Hospizdienst ist es eine großzügige und verlässliche Unterstützung der Arbeit. Damit wird besonders in die Aus- und Fortbildung der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen investiert. Ein Schwerpunkt ist die Fortbildung im Bereich Umgang mit Trauer.

Seit Mitte 2012 bietet der Hospizdienst ein „Café für Trauernde“ an. Immer am letzten Mittwoch im Monat können alle, die um einen Menschen trauern, in der Zeit von 15.30 – 17 Uhr ins katholische Gemeindehaus St. Augustinus kommen.

Der Ambulante Hospizdienst Weil der Stadt e.V. ist für Weil der Stadt mit allen Teilorten, Simmozheim und Ostelsheim zuständig. Unser Hospiztelefon ist erreichbar unter der Nummer 07033-80405.